Mehr Sicherheit im Cyberspace – TISiM startet bundesweites IT-Unterstützungsnetzwerk für den Mittelstand

Mehr Sicherheit im Cyberspace – TISiM startet bundesweites IT-Unterstützungsnetzwerk für den Mittelstand© Transferstelle IT-Sicherheit im Mittelstand (TISiM)

Der Mittelstand steht angesichts der stetig fortschreitenden Digitalisierung von Geschäftsprozessen vor der Herausforderung, die eigenen Daten zu schützen und IT-Sicherheit zu gewährleisten – aber wie?

Mit der „Transferstelle IT-Sicherheit im Mittelstand“ (TISiM) bietet das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) kleinen und mittleren Unternehmen ein umfangreiches Angebot, um Herausforderungen rund um das Thema IT-Sicherheit erfolgreich zu meistern. Anlässlich der größten europäischen IT-Sicherheitsmesse it-sa 365 startete am 6. Oktober 2020 das bundesweite IT-Unterstützernetzwerk „TISiM-Regional“.

Interessierte Mittelständler können sich über ihre regionale Industrie- und Handelskammer an eine der zunächst elf TISiM-Regional Anlaufstellen wenden und sich dort zu geeigneten IT-Sicherheitsmaßnahmen informieren. Neben kompetenten Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartnern stehen digitale Mitmachsäulen, Schulungsangebote und Aktionspläne zum Thema IT-Sicherheit und zur Verfügung. 2021 soll das Netzwerk weiterwachsen: Die Anzahl der Anlaufstellen wird sukzessive bis auf 80 Regionalstellen erweitert.

Bereits in der aktuellen Pilotphase informieren die regionalen Informationsstellen nicht nur über passende IT-Sicherheitsmaßnahmen, sondern unterbreiten auch ganz konkrete Vorschläge zur Umsetzung dieser Maßnahmen im jeweiligen Betrieb.

Zusätzliche Unterstützung durch eine Online-Plattform

Begleitet wird das Angebot der TSiM-Regional Anlaufstellen durch die Onlineplattform Sec-O-Mat. Hier werden Nutzerinnen und Nutzer mithilfe von Aktionsplänen individuell bei der Umsetzung von IT-Sicherheitsmaßnahmen unterstützt. Zukünftig werden dank eines Algorithmus eine maßgeschneiderte Bedarfsanalyse und die Erstellung eines verfeinerten Aktionsplanes möglich sein.
Näheres über die TISiM-Regional Initiative erfahren Sie hier.